Lehrerfortbildung IT-Sicherheit 2013

Fortbildung2013


Dienstag, den 05.02.2013
13:15 - 18:00Uhr
Gebäude ID




Das Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit (HGI) bietet Ihnen mit einer vierstündigen Lehrerfortbildung die Möglichkeit, Ihr Wissen auf den Gebieten der IT-Sicherheit zu erweitern. Die Veranstaltung findet am Dienstag, dem 05.02.2013, von 13:15 Uhr bis 18 Uhr statt.

Die Teilnahme ist kostenfrei, allerdings wird bei Nichterscheinen eine Ausfallgebühr i. H. v. 50€ fällig. Diese entfällt im Falle nachgewiesener Krankheit oder im Falle einer Abmeldung vor dem 28.01.2013.

Gerne schicken wir Ihnen Flyer zur Fortbildung (und auch zum Schülertag IT-Sicherheit am 20.02.2013) zu. Bitte senden Sie einfach eine kurze Anfrage an hgi-office@rub.de.

Anmeldung

Die Anmeldung ist abgelaufen.

Workshops

Während der Fortbildung können Sie an Workshops zu folgenden Themen teilnehmen:

Einer für alle, alle für einen: Sichere Geheimnisteilung mit Kryptographie (Prof. Eike Kiltz)

Der Workshop gibt einen Einblick in "Secret Sharing" Verfahren. Dabei geht es um das Problem, ein Geheimnis unter mehreren Personen so aufzuteilen, dass es nur von einer bestimmten Anzahl von Personen zusammen rekonstruiert werden kann. In dem Workshop werden auch visuelle Verfahren behandelt, bei denen das Geheimnis durch das Übereinanderlegen von Folien rekonstruiert werden kann. Die vorgestellten Verfahren sind geeignet für Schüler ab der Mittelstufe und können anhand von Beispielen erarbeitet werden.


Kryptographie als eigenständiges Unterrichtsfach an Schulen (Frau Reykers, Berufskolleg Krefeld)

Ein Erfahrungsbericht zur Kryptographie als eigenständiges Unterrichtsfach in unterschiedlichen Bildungsgängen. Anhand von ausgewählten Unterrichtsbeispielen werden Möglichkeiten und Chancen differenzierter Förderung von Schülerinnen und Schülern sowie besondere Anforderungen des Faches aufgezeigt. Des Weiteren wird die Kooperation mit der Ruhr-Universität-Bochum vorgestellt.


Die digitale Unterschrift im elektronischen Briefverkehr (Prof. Tim Güneysu)

Im Zeitalter des Internets verdrängt die elektronische Mail den klassischen Brief immer stärker. In diesem Workshop wird vorgestellt, wie sich die Konzepte des klassischen Briefverkehrs übertragen lassen und die Echtheit von elektronischen Briefen mit Hilfe von digitalen Unterschriften verifiziert werden kann. Dabei wird insbesondere auf die digitale Signatur eingegangen, die mit dem asymmetrischen Kryptoverfahren RSA erzeugt wurde, welches in der Welt der heutigen modernen Kommunikation einen sehr hohen Stellenwert hat. Das Konzept des RSA-Verfahren im Zusammenhang mit digitalen Signaturen ist für Schüler und Schülerinnen der Oberstufe geeignet. Ein mögliches didaktisches Konzept wird dabei als Teil des Workshops präsentiert.

Programm

13:15 Empfang (leichtes Mittagessen)
13:45 Begrüßung durch Prof. May, Geschäftsführender Direktor HGI
14:00 Sichere Geheimnisteilung (Prof. Kiltz)
15:15 Kryptographie als Unterrichtsfach (Frau Reykers)
16:00 Kaffeepause
16:30 Die digitale Unterschrift (Prof. Güneysu)
17:45 Abschlussplenum (bis ca. 18:Uhr)

Anfahrt

Die Parkplatzsituation an der Ruhr-Universität Bochum ist eher schwierig. Wir empfehlen Ihnen daher die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Nehmen Sie dazu von Bochum HBF die U-Bahn U35 Richtung Hustadt und steigen Sie an der Haltestelle Lennershof (nicht Ruhr-Universität) aus.

Hier finden Sie den Lageplan mit einer Skizze für den Fußweg von der Haltestelle Lennershof zum Gebäude ID.