IT-Sicherheitspreis für Blurry-Box-Kryptographie

23.10.2014 - Dominik Baumgarten

itspreis

Der 5. Deutsche IT-Sicherheitspreis wurde am 23. Oktober 2014 im Bochumer Zentrum für IT-Sicherheit vergeben. Der erste Preis ging an das Team rund Prof. Dr. Jörn Müller-Quade (KIT) für eine Arbeit zu „Kerckhoffs‘ Prinzip für den Softwareschutz“. Der zweite Preis wurde an Prof. Dr. Eric Bodden et. al. (TU Darmstadt) vergeben, den dritten Platz teilen sich die Teams von Prof. Dr. Hermann Härtig (TU Dresden) und Prof. Dr. Michael Backes (Backes SRT GmbH).

Weitere Informationen zu den Preisträgern, den prämierten Projekten sowie den elf Nominierungen finden Sie hier.

Tags: IT-Sicherheitspreis