Schülertag 1.0

Büffeln

  • Datum: 08.02.2010
  • Uhrzeit: 10:00-16:00 Uhr

Das Horst Görtz Institut für IT Sicherheit (HGI) an der Ruhr-Universität Bochum lädt am 08. Februar 2010 Mathematik-, Physik- und Technikkurse der Jahrgangsstufen 12 und 13 aller Schulformen zu einem Schnuppertag an der Ruhr-Universität Bochum ein. Schülerinnen und Schülern soll Gelegenheit gegeben werden, den Alltag Studierender an einer Universität mitzuerleben und erste Einblicke in die Inhalte des Bachelor-/ Masterstudienganges IT-Sicherheit zu bekommen. Schülergerechte Vorlesungen und interessante Workshops bereichern dabei den Mathematik-, Physik und Technikunterricht Ihrer Schule. Erfahrungsgemäß eignet sich das Thema Kryptographie – also die Lehre vom Verschlüsseln – sehr gut dazu, bei Schülerinnen und Schülern Interesse für mathematisch anspruchsvolle Fragestellungen sowie deren Anwendung zu wecken.


Programm


Beginn Ort Programmpunkt
10:00 Uhr Hörsaal HIC (direkt am IC-Gebäude)
Begrüßung, Vortrag Kryptographie & IT-Sicherheit, Prof. Paar, 20 Minuten
Studiengänge an der Fakultät ET/IT Dr.-Ing. Robert Grosche, 5 Minuten
Kryptographie & Mathematik Prof. May, 20 Minuten
Tagesablauf Dr. Christopher Wolf, 5 Minuten
Die Slides zum "Tagesablauf" finden Sie hier
10:50 Uhr Uni-Gelände
Uni-Führung, Studierende der Ruhr-Universität
bzw. Parallelprogramm für Lehrkräfte
12:00 Uhr Mensa
Mittagessen
bzw. Parallelprogramm für Lehr-kräfte
13:20 Uhr Treffpunkt vor HIC, dann indi-viduelle Semi-narräume
Parallele Workshops "Code-Knacken", Mitarbeiter der Ruhr-Universität
16:00 Uhr   Ende

Programmpunkte im Einzelnen Hörsaal


Begrüßung, Vortrag Kryptographie & IT-Sicherheit Der Vortrag gibt einen kurzen Einblick in die Themenfelder Kryptographie und IT-Sicherheit sowie deren Relevanz im Alltag. So finden sich Probleme der Kryptographie im Handy, in der Geldkarte, aber auch im Auto. Daran schließt sich ein kurzer Überblick über das Universitätsstudium sowie Strategien zur Studienwahl an, insbesondere für technische Fächer.

Uni-Führung & Mittagessen Wie sieht ein Studienalltag aus? Einen guten Einblick bietet die Führung durch die verschiedenen Bereiche der Ruhr-Universität Bochum, die von Studierenden der Ruhr-Universität Bochum geleitet wird. Sie endet beim Mittagessen in der Mensa, denn auch das gehört zum Studium: Ein gutes Mittagessen! Aus logistischen Gründen ist die Gruppengröße auf 15 Personen beschränkt, d.h. die Schülerinnen und Schüler werden hierzu in 15er-Gruppen aufgeteilt.

Workshop "Codeknacken" (Parallel) Der Workshop "Codeknacken" gibt eine Einführung in einfache Codierverfahren wie z.B. Substitutions- und Transpositionschiffren. Die Codierverfahren sollen anschließend von den Kursteilnehmern gebrochen werden. D.h. die Kursteilnehmer erhalten chiffrierte Nachrichten, die sie entschlüsseln sollen, um die zugrunde liegende Nachricht lesen zu können. Das Codeknacken soll per Hand durchgeführt werden. Weiterhin wird ein Protokoll zum Aufteilen eines Geheimnisses in Teilgeheimnisse vorgestellt. Ein einzelnes Teilgeheimnis verrät dabei keinerlei Information über das Geheimnis selbst. Das Geheimnis kann nur dann rekonstruiert werden, wenn genügend viele Teilnehmer ihre Teilgeheimnisse verknüpfen. Der Workshop wird parallel angeboten und kursweise absolviert.

Parallelprogramm für Lehrerinnen und Lehrer (10:50 – 13:30) Parallel zur Universitäts-Führung und zum Mensa-Essen wird für die begleitenden Lehrkräfte eine Veranstaltung über Möglichkeiten von IT-Sicherheit und Kryptographie im Schulunterricht angeboten. Dies schließt auch ein Mittagessen mit ein.

Bewerbung: Eine Bewerbung kann nur von der begleitenden Lehrkraft vorge-nommen werden. Für das Mittagessen in der Mensa erhält jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer einen Gutschein. Fahrtkosten können nicht erstattet werden.